Alles über Suzuki

Hauptsitz der Firma: Hamamatsu/Japan
Gründungsjahr: 1909, seit 1952 Motorradbau
Neuzulassungen in Deutschland (Januar bis September 2012): 6897
Händler in Deutschland: 306

Wir wissen nicht, ob es Suzuki tröstet, dass Yamaha noch schlechter dran ist. Aber hier wie dort gehen sinkende Verkaufszahlen mit dem Warten auf ein rettendes Highlight einher.

Dieses Highlight könnte für Suzuki die neue V-Strom 1000 werden. Wenn sie konsequent konstruiert, kaum schwerer, aber deutlich kräftiger wird als die erfolgreiche V-Strom 650, und in bewährter Suzuki-Manier im besten Sinne preiswert gerät, wird sie ihren Weg
machen. Zwar splittet sich der Markt gerade auf in die­jenigen, die der BMW R 1200 GS nacheifern und jene, die eher in Richtung Ducati Multistrada zielen, aber bei den Eier legenden Wollmilchsäuen sollte noch Platz sein.

Kam die Modellpflege früher im Saisontakt, dauert sie heute geradezu quälend lang. Beispiel Hayabusa: Fünf Jahre brauchte Suzuki, um das schon damals in der V-Strom 650 verbaute ABS an den schnellen Wanderfalken anzupassen. Die Supersportler-Riege muss darauf heute noch warten, trotz einer Million verkaufter GSX-R aller Modelle.

Es sollte sich langsam bis Hamamatsu herumgesprochen haben, dass es einen Zusammenhang zwischen Modellpflege und Verkaufserfolgen gibt. Auch Suzuki-intern sind die vier Topseller mit ABS ausgestattete Modelle. In diese Kreise wird dann wohl die neue C  1500  T kaum vorstoßen.

Gebrauchtes Motorrad finden

Aktuelle Suzuki-Modelle
 
Tests und News zu Suzuki
 

Suzuki GT 380

Suzuki GT 380

Ein Zweitakt-Dreizylinder läuft so ruhig und geschmeidig wie ein Viertakt-Sechser. Weshalb es bei DKW-Autos einfach 3 = 6 hieß. Mit diesem Zahlentrick hätte auch Suzukis Mittelklasse an Renommee zulegen können.

Alle Suzuki-Modelle
 
Motorrad finden