1000 km von Hockenheim Erster Sieg für BMW S 1000 RR

Foto: Deutschmann
Gleich mit drei Teams startete die Truppe um Albin Kirchengast bei den „1000Km Hockenheim“ zu Dauerprüfung und Sprintrennen. Die Besonderheit diesmal: In der Klasse 1 (Motorräder bis zu 1200ccm) rollte Team Motobike das nagelneue Superbike BMW S 1000 RR an den Start, pilotiert von Rennlegende Jürgen Fuchs und dem zweifachen Deutschen Meister in der IDM Supersport, Arne Tode. Mit der bei Motor und Fahrwerk serienmäßigen Maschine fuhren die beiden einen überlegenen Sieg heraus.

Zuverlässigkeit bewies die BMW S 1000 RR bereits bei der Dauerprüfung mit 203 problemlos gefahrenen Runden. „Zunächst war ich ein bisschen skeptisch“, gab Teamchef Albin Kirchengast zu Protokoll, „vor 14 Tagen haben wir das Motorrad aus der Kiste geholt. Aber die BMW lief wie ein Uhrwerk! Nachdem wir mit der R 1200 S im Jahr 2007 und der HP2 Sport 2008 gewonnen haben, konnten wir nun mit dem überhaupt ersten Sieg der S 1000 RR erneut bewiesen, dass BMW durchaus sportliche Motorräder baut. Und was für welche!“
Anzeige
Der ehemalige 250er GP-Fahrer Jürgen Fuchs fuhr die Maschine über den Zielstrich: „Brandneues Motorrad, völlig anderes Motorenkonzept und ein neuer Teamkollege. Arne Tode hat einen blitzsauberen Start hingelegt, ich konnte unseren Vorsprung weiter ausbauen und es war uns schnell klar, dass wir uns nur noch selbst hätten schlagen können. Im Gegensatz zu den Vorjahren hatten wir ein auf den Geraden überlegenes Motorrad, diese Maschine ist eine Kampfansage für den Seriensport!“

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel