(Archivversion)

+++ Helmut Bradl war 1991 Vizeweltmeister der 250er- Klasse. Jetzt macht sein Sohn Stefan Karriere: Zusammen mit dem Österreicher Michael Ranseder kämpft der 14-Jährige in der nächsten Saison im neu gegründeten KTM-Red-Bull-Junior-Team um die deutsche 125er-Meisterschaft. ++++++ Die 125er-Haudegen Lucio Cecchinello, Emilio Alzamora und Masao Azuma bestritten in Valencia ihren letzten GP. Cecchinello kam zwar nur auf Platz neun, dafür wurde der Safilo-Oxydo-Fahrer, der gleichzeitig Teamchef ist, zum Abschied mit einem Doppelsieg seiner Angestellten Randy de Puniet (250 cm3) und Casey Stoner (125 cm3) getröstet. ++++++ Mario Rubatto schmiedet große Comeback-Pläne als Grand-Prix-Teamchef gleich in zwei Klassen. Dario Giuseppetti, deutscher 125er-Meister, soll nächstes Jahr in der 125er-WM starten. Bei den 250ern soll einer der beiden bisherigen Supersport-Piloten Philipp Hafeneger oder Tobias Kirmeier antreten. ++++++ Colin Edwards steht als neuer Kollege von Sete Gibernau im Gresini-Honda-Team für die MotoGP-WM fest. Aprilia verliert so auch die Michelin-Reifen, die Edwards vor einem Jahr in das Team mit eingebracht hatte. ++++++ Katja Poensgen musste ihre Dark-Dog-Honda im letzten Rennen an den Tschechen Jakub Smrz abtreten – Katjas Vertragspartner, das kürzlich bankrott gegangene belgische BKM-Team, war mit vereinbarten Zahlungen in Rückstand geraten. Dennoch plant die attraktive Blondine weiterhin unverdrossen die nächste Saison in der 250er-WM. +++

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote