(Archivversion)

GP MALAYSIA OKTOBER 2004
»Ich wollte mit Sete kämpfen, habe ihn jedoch den ganzen Sonntag nicht gesehen. Am Ende war das besser, denn auf diese Weise habe ich einen Haufen Punkte zurückholen können. Das Resultat hier geht auf unsere Sepang-Tests vor sechs Monaten zurück, und ich möchte den Yamaha-Ingenieuren mein Kompliment aussprechen, dass sie genau das verstanden und umgesetzt haben, was
ich damals gesagt habe. Sie haben der M1 ein neues
Gesicht gegeben, um sie meinem Geschmack und meinem Fahrstil anzupassen. Ihre Arbeit, meine Fahrweise und die Tapferkeit meines Teams haben Wunder bewirkt.«

Rossi (rechts) hat Gibernau zum neuen
Erzfeind erkoren. Er siegt, während der Spanier auf
Rang sieben hoffnungslos hinterherfährt

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote