Beinbruch für Bradl (Archivversion) Grand Prix Compact

Für viel Aufregung sorgten die Vorkommnisse rund um das 125er-Rennen in Sepang.

Riesenpech für Stefan Bradl: Der
16-jährige bayerische KTM-Junior wurde unmittelbar nach dem Warm-up
am Sonntagmorgen von hinten abgeschossen und erlitt einen Bruch des rechten Unterschenkels sowie eine tiefe Fleischwunde. Bradl hatte sich auf der Gegen-
geraden der Sepang-Strecke für einen Startversuch aufgestellt und wurde mit voller Wucht von dem französischen Malaguti-
Piloten Alexis Masbou torpediert, der
ebenfalls einen Start exerzierte, dabei aber
einen weiteren Fahrer seitlich neben sich ins Visier genommen hatte und Bradl schlicht nicht bemerkte. Während Masbou wegen gefährlicher Fahrweise beim Rennen zuschauen musste, wurde Bradl noch an der Renn-strecke genäht und eingegipst.
Der zweite Schocker ereignete sich in der zweiten Rennrunde: Mattia Pasini stürzte ausgangs der Zielkurve, seine Aprilia blieb mitten auf der Fahrbahn liegen. Während eine Hand voll Piloten kunstvoll um das Wrack herum navigierte, sah der Italiener Andrea Iannone das Hindernis zu spät
und setzte mitsamt seiner Aprilia zu einem Furcht erregenden Vorwärtssalto an.
Mit einem angeknacksten Lendenwirbel kam er bei seiner Bruchlandung auf dem
Gesäß noch glimpflich davon.
Dass das Rennen danach abgebrochen
und neu gestartet wurde, war nicht nur zum Vorteil Pasinis, sondern auch von Sandro Cortese: Der Schwabe war nämlich ebenfalls in der zweiten Runde gestürzt, durfte sich aber ebenso wie Pasini zum Neustart einreihen, weil dafür die Reihenfolge nach der ersten Runde den Ausschlag gab.
Während Cortese 17. wurde, zeigte sich WM-Leader Alvaro Bautista völlig unbe-
eindruckt von dem ganzen Tohuwabohu:
Beim ersten wie beim zweiten Start ergriff er alsbald die Führung und fuhr seinen Verfolgern davon. Am Ende gewann er locker mit 3,5 Sekunden Vorsprung und hat nun Chancen, bereits beim Australien-Grand-Prix (17. September) zum neuen Weltmeister gekrönt zu werden. fk

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote