British Superbike Championship (Archivversion) Coup de Grace

Erst vor kurzem verständigten sich der internationale
Motorradsport-Verband FIM und der spanische GP-Vermarkter Dorna darauf, die Existenz der 250er-Grand-Prix-Klasse bis zum Jahr 2009 fortzuschreiben. Indes, angesichts eines bedeutungslos gewordenen Markts für Production Racer
beziehungsweise Straßenmaschinen mit Zweitaktmotor will niemand an die Ernsthaftigkeit dieser Absicht glauben. Insider kolportieren, dass die Dorna die 250er-Zweitakter möglichst schnell durch eine 600er-Viertaktklasse ersetzen möchte. Aber: Die Rechte an seriennahen Viertakt-Rennklassen hält Superbike-WM-Promoter Flammini mit seiner Agentur FGSport.
Doch nun scheint es, dass die Dorna die FIM und Flammini mit einem schlauen Coup aushebelt. So übernahmen die geschäftstüchtigen Spanier die auf der Insel extrem populäre und nach internationaler Erweiterung strebende britische Superbike-Meisterschaft inklusive der 600er-Supersport-Klasse von den bisherigen Betreibern.
Gedanken, die englische Serie – wie den BMW-Boxer-Cup oder nationale Nachwuchsrennserien – gelegentlich ins GP-Programm aufzunehmen, werden zwar nicht bestätigt, Dennis Carter, Vorsitzender des bisherigen Rechte-Inhabers MCRCB, könnte sich aber via Dorna »den Zugang zu einem größeren Markt gut vorstellen«.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote