Dakar-Rallye: 14. Etappe De Azevedo siegt. Morgen die Entscheidung?

Foto: KTM/Peuker
Der brasilianische Privatfahrer Jean de Azevedo war der lachende Dritte heute beim Duell zwischen David Frétigné (Yamaha) und den Amerikaner Chris Blais (KTM). Auf der 529 Kilometer langen Spezialprüfung durch etliche Flussläufe, Dörfer und tiefes Buschland ging’s bis an die senegalesische Grenze. Nachdem der Franzose Frétigné auf seiner 450er Yamaha an den beiden Kontrollpunkten auf der Strecke als Schnellster unterwegs war, konnte sich am Ende De Azevedo noch an ihm vorbei mogeln und mit zehn Sekunden Vorsprung seinen ersten Etappensieg holen. Dritter wurde KTM-Pilot Blais.

Der Gesamtführende Cyril Despres kam als Siebter ins Ziel und geht morgen mit einem Vorsprung von immer noch gut zwölf Minuten auf den Spanier Marc Coma in die wahrscheinlich entscheidende letzte lange Etappe bis Dakar. 225 Kilometer sind morgen als Wertungsprüfung zu fahren.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote