Dakar-Rallye: Siebte Etappe Yamaha schlägt KTMs erneut

Foto: Yamaha
Kann auch lange Tiefsand-Etappen gewinnen: Frétigné auf Allrad-Yamaha.
Kann auch lange Tiefsand-Etappen gewinnen: Frétigné auf Allrad-Yamaha.
Zum dritten Mal hat der Franzose David Frétigné heute eine Etappe gewinnen können und die KTMs mit seiner Yamaha WR 450F 2Trac auf die Plätze verwiesen. Er bewältigte die Marathonetappe (660 Km) in 9.16,26 Stunden. Zweiter wurde der Spanier Marc Coma , Dritter Cyril Despres gefolgt von Alfie Cox und dem australischen Neuling Andy Caldecott. Coma übernimmt damit die Gesamtführung vor Despres (alle KTM).

Die zwei Deutschen Norman Kronseder und Michael Griep waren bei Redaktionsschluss noch unterwegs, lagen beim zweiten Checkpoint aber sehr gut im Rennen, nämlich auf den Rängen 48 und 59. Wie bereits auf der ersten Dünenetappe am gestrigen Mittwoch sind auch heute wieder etliche Motorradfahrer ausgeschieden.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote