Die Macht ist mit ihm (Archivversion)

Valentino Rossi fuhr Dani Pedrosa davon, feierte seinen neunten Grand-Prix-Sieg der Saison und ist auch sonst der starke Mann des MotoGP-Fahrerlagers. Denn von seinem Urteil wird es beim ersten Probegalopp mit den neuen Reifen des künftigen MotoGP-Alleinausrüsters Bridgestone – der Drei-Jahres-Vertrag wurde in einer einzeiligen Pressemeldung von GP-Vermarkter Dorna bestätigt – in Valencia abhängen, ob die Gesamtzahl sowie die Auswahl an Pneus überhaupt ausreichen werden. Um die Kosten auf dem Niveau dieses Jahres zu halten, plant Bridgestone, jedem Fahrer pro Rennen zwölf Hinter- und acht Vorderreifen zur Verfügung zu stellen. Insgesamt produziert Bridgestone bis zu sieben verschiedene Mischungen, trifft für jedes Rennen aber eine Vorauswahl, so dass die Fahrer am GP-Wochenende nur zwischen einem harten und einem weichen Rennreifen wählen können.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote