Dirk Raudies über Alex Hofmann (Archivversion)

Dirk Raudies: Kawasaki hat von 2003 auf 2004 einen großen Schritt nach vorn gemacht, für dieses Jahr sind jedoch nur ein paar kleine
geglückt. Der Abstand zur Konkurrenz ist eher gewachsen. Alex hat in der letzten Saison bessere Plätze erreicht, als ich ihm zugetraut hatte. Bei den Tests war er sehr nahe an Nakano dran. Was ihm entgegenkommt: Er ist noch sehr jung. In der MotoGP-Klasse zeigt sich, dass viele Newcomer Probleme haben und Zeit brauchen, sich zu entwickeln. Was Alex sicher helfen würde, wäre mehr Harmonie im Team.
Meine Prognose: Alex hat schon als Ersatzfahrer in der MotoGP-
Klasse Top-Ten-Plätze erreicht. Wenn es das Motorrad zulässt, traue ich ihm das wieder zu.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel