Dirk Raudies über Steve Jenkner (Archivversion)

Dirk Raudies: Bei Steve sind die Erfolgsaussichten noch schwer
einzuschätzen, weil er so gut wie keine Tests absolviert hat. Die 250er verzeiht Fehler eher als die 125er. Dafür ist die Konkurrenz in der 250er-Klasse wegen des Andrangs durch die neue Altersgrenze bei den 125ern richtig eng geworden. Diplomatisch ausgedrückt: Ohne intensivere Werksbetreuung wird es schwer für Steve sein, seine Erfolge
in der 125er-Klasse zu wiederholen. Ein 16. Platz bei den ersten Tests
mit 2,7 Sekunden Rückstand auf die Spitze ist sicher nicht schlecht – aber es ist schwer abzusehen, wie viel er noch aufholen kann.
Meine Prognose: Top-Ten-Plätze. Eventuell schafft er es in die
Top zwölf in der Endabrechnung.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote