Dreifacher Motorcross-Weltmeister, zweifacher Dakar Sieger: Gaston Rahier ist tot

Foto: Archiv
Gaston Rahier, der kleine große Mann des Motocross-, Enduro- und Rallye-Sports, ist tot. Auf Suzuki wurde Rahier 1975, ’76 und ’77 Motorcross-Weltmeister, auf BMW gewann er 1984 und 1985 die Rallye Paris-Dakar und wurde ’85 – für einen Motorrad-Sportler eine Sensation – zum Sportler des Jahres gewählt.

Legendär und umso größer wurde Rahiers Leistung auch durch den extrem kleinen und schmächtigen Körperbau des Belgiers. Unter dem Lenker seiner HPN-BMWs für die Dakar-Rallye konnte der brillante Fahrwerksexperte problemlos aufrecht durchmarschieren. Einer seiner Sieger-Boxer ist seit mehreren Jahren Exponat der Guggenheim-Wanderausstellung „The Art of the Motorcycle.“

Gaston Rahier starb zu Beginn dieser Woche in Paris an Krebs und wird morgen in seiner Heimatstadt Dison beigesetzt. Er wurde 58 Jahre alt.

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel