Elfter und zwölfter Lauf zur Supermoto-DM Südwest-Rodeo

Foto: Veranstalter
Eines der besten Strecken-Layouts der gesamten Serie, strahlende Sonne und 6000 zahlende Zuschauer - der vorletzte Lauf zur Int. Deutschen Supermoto-Meisterschaft auf dem Flugplatz Bremgarten bei Freiburg hielt, was er bei seiner Premiere im vergangenen Jahr versprochen hatte.

In der Tat mausert sich die Veranstaltung im Breisgau in Rekordzeit zu Deutschlands Vorzeige-Drift-Spektakel. Neben den üblichen Verdächtigen werteten am Fuß des Schwarzwalds auch die Quadklasse und spektakulären Auftritte von Stuntriding-Star Christian Pfeiffer das Programm auf.

Wobei die Drift-Freaks vor allem die sportlichen Aspekte interessierten - für die in der Prestige 450-Klasse Tabellenleader Jürgen Künzel die richtige Antwort fand. Mit dem Sieg im ersten Lauf sicherte sich der 30-Jährige auf der sichtlich erstarkten 450er-Werksmaschine vorab den DM-Titel 2005.

Mehr Spannung verspricht in der aktuellen Situation die Prestige Open. Zumal Titelverteidiger Bernd Hiemer nach seiner Verletzungspause im Mai in der Tabelle mit Riesenschritten nach oben klettert. Schützenhilfe leistete in Freiburg besagter KTM-Markenkollege Künzel. Die zwei Siege Hiemers sicherte Doppelstarter Künzel mit zwei zweiten Rängen ab, die dem derzeit Zweiten in der DM, Husaberg-Mann Jochen Jasinski (Platz vier und sieben) wertvolle Punkte kosteten.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel