Eurosport ist draußen (Archivversion)

Eurosport hat das Tauziehen um die Grand-Prix-Übertragungsrechte verloren. Obwohl die Einschaltquoten zuletzt steil anstiegen und der Privatsender sein finanzielles Angebot für 2009 verdoppelte, zog GP-Vermarkter Dorna den Stecker. „Noch vor ein paar Jahren hat es keine große nationale TV-Anstalt interessiert, ob Eurosport übertrug oder nicht. Doch mittlerweile gibt es zusätzliche Sportkanäle – wir standen unter Druck,“ erklärt Dornas Fernsehchef Manuel Arroyo. Zum Beispiel von der britischen BBC, wo die MotoGP-Rennen live auf BBC 2 und zusätzliche Features auf dem Digital-Kanal BBC-i ausgestrahlt werden – da gelten Eurosport-Übertragungen als Konkurrenz. Die neue Strategie der Dorna, statt des pauschalen Eurosport-Deals für 52 Länder jeweils national nach Einzel-Partnern zu suchen, trifft in Deutschland die Eurosport-Kommentatoren Dirk Raudies und Ron Ringguth, womöglich aber auch die Fans: Ob Eurosport-Nachfolger DSF, bei dem der frühere RTL-Mitarbeiter Edgar Mielke als Kommentator in den Startlöchern steht, neben der MotoGP-Klasse auch die 125er- und 250er-Rennen in voller Länge überträgt, steht derzeit nämlich noch in den Sternen. fk

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote