Grand Prix Südafrika (Archivversion)

Der spanische Konstrukteur Antonio Cobas, zuletzt technischer Direktor im Honda-Team von Sito Pons, erlag in
der Vorwoche des Südafrika-Grand-Prix im Alter von 51 Jahren einem Gehirntumor.
In den 80er Jahren hatte sich Cobas mit mutigen Fahrwerks-Konstruktionen einen Namen gemacht. So war er der Erste und Einzige, der eine Vierzylinder-BMW für die 24 Stunden von Montjuich in eine Rennmaschine verwandelte. Bei den Grand
Prix holten seine JJ-Cobas-125-Modelle Rennsiege und mit Alex Crivillé 1989 sogar einen WM-Titel. In den 90er Jahren wandte sich Cobas dann der Königsklasse zu, sein letzter Traum einer selbst konstruierten MotoGP-Maschine blieb wegen der explodierenden Kosten allerdings unerfüllt.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote