Grand Prix Türkei (Archivversion)

Nach dem Desaster in Qatar hat Dunlop schnell reagiert und zum türkischen GP neue Reifen
mitgebracht, eine Weiterentwicklung eines Typen, der auf unserer Ducati bei den Vorsaisontestfahrten recht gut funktioniert hat. Es geht dabei hauptsächlich um die vergrößerte Aufstandsfläche
des Hinterrads. Das war ein deutlicher Schritt vorwärts. Trotzdem müssen wir erkennen, dass es mit dem derzeitigen Paket aus privater Ducati und den Dunlop-Reifen nur darum gehen kann, sich so teuer wie möglich zu verkaufen und den einen oder anderen Punkt abzustauben.
Umso ärgerlicher ist deshalb, dass mir genau das als 16. in Istanbul nicht gelungen ist, und noch dazu auf kuriose Weise. Ich hatte Carlos Checa schon unter Kontrolle, als er mich dann doch einmal überholte.
Direkt nach diesem Manöver aber stieß seine Maschine derart viel Rauch aus, dass ich aus Sicherheitsgründen einen gewissen Respektabstand gehalten habe und mit seinem sofortigen Ausfall rechnete. Der Rauch hörte wieder auf, und er war vor mir im Ziel.
Zu Hause in Deutschland habe ich inzwischen einen neuen Fanclub gegründet, in dem ich mich sehr stark engagieren will. Einfach mal unter www.alex66.com
vorbeischauen. Es lohnt sich bestimmt, nicht nur wegen des sehr stylishen und hochwertigen Fan-Pakets.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel