Großer Preis der Türkei Dominante Honda-Jugend

Foto: 2snap
Spannend war der dritte Lauf der MotoGP in Istanbul bis zur letzten Sekunde. Marco Melandri konnte an seinen Vorjahreserfolg in der Türkei anknüpfen und auf seiner Honda zum Sieg fahren. Von Platz 14 gestartet, taucht der Italiener bald auf den vorderen Plätzen auf.

Mit von der Partie ganz vorne waren außerdem die Honda-Fahrer Casey Stoner, Nicky Hayden und Dani Pedrosa. Die Vier boten Kämpfe auf sehr hohem Niveau und erst in der letzten Runde konnte Melandri von einer Unachtsamkeit Stoners profitieren und sich an die Spitze setzen.

Foto-Show: MotoGP in Istanbul

Nicky Hayden hatte sich zuvor aus der Führungsgruppe verabschieden müssen, da sich Probleme mit der Vorderradbremse bemerkbar gemacht hatten. Dennoch gelang es ihm nach einem Sturz Pedrosas in der letzten Runde, den dritten Platz zu sichern und damit die Führung in der WM-Wertung zu übernehmen.

Auf regennasser Strecke war Valentino Rossi im Qualifying nicht über Startplatz elf hinausgekommen. Er konnte sich zwar schnell von dieser Position nach vorne kämpfen, verbremste sich jedoch ein wenig und musste sich danach wieder hinten einsortieren. Immerhin kam der Weltmeister noch auf Rang vier und sicherte sich so wertvolle WM-Punkte.

Rund 38000 Zuschauer verfolgten das zweite Rennen am Istanbul-Circuit.

Die MotoGP-Saison 2006 im Überblick:


Doha/KatarBerichtFoto-Show
Jerez/SpanienBerichtFoto-Show
RückblickeSaison 2005Saison 2004
Grid GirlsAuswahl 2005Auswahl 2004

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel