Klassiker-Rennen in Spa-Francorchamps Die Bikers’ Classics 2008

Foto: Hecker
Wer sich für klassische Motorräder begeistert, der wird sich die diesjährige Bikers’ Classics nicht entgehen lassen. Mehrere hundert Fahrer werden vom 4. bis zum 6. Juli mit legendären Rennmaschinen, Old- und Youngtimern bis Baujahr 1980 auf der Rennstrecke Spa-Francorchamps an den Start gehen. Zu bestaunen gibt es ein beeindruckendes Starterfeld, darunter Rennfahrer wie Giacomo Agostini, der erfolgreichste Grand-Prix-Fahrer aller Zeiten. In seiner Lederkombi von 1974 wird er mit einem 500 Kubik Zweitakt-Werksrenner von Yamaha (OW23) um die Kurven jagen.
Anzeige
Mit dabei ist auch Rennsportlegende John Surtees, bis heute der einzige Fahrer, der Weltmeistertitel mit dem Motorrad und in der Formel 1 gewann. Parallel zum Rennspektakel gibt es Tauschbörsen und Präsentationen rund um das Thema Klassiker.

Besonderer Clou ist das 2008 erstmals integrierte Vier-Stunden-Rennen: 65 Teams lassen am Samstag Abend und Sonntag Nachmittag den Spirit der legendären „24 Stunden von Lüttich“ noch mal wieder aufleben.

Spa-Franchorchamps, gleich hinter der deutsch-belgischen Grenze gelegen, gehört mit einer Länge von 6947 Metern zu den längsten Rennstrecken Europas. Und mit seiner Lage inmitten der grünen Ardennen zu den schönsten. Die Veranstalter erwarten dieses Jahr über 25000 Besucher. Wochenend-Tickets für alle drei Tage kosten 25 Euro, Kinder unter 16 Jahren zahlen keinen Eintritt. Wer das bedeutende Klassiker-Ereignis erleben will, findet auf www.bikersclassics.be alle weiteren Infos.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote