Max Neukirchner auf dem Podium Superbike-Sensation

Foto: 2snap
In der zweiten Runde der Superbike-WM in Australien sorgte – zumindest aus deutscher Sicht – der 21-jährige Max Neukirchner für eine riesengroße Überraschung: Im zweiten Lauf erkämpfte sich der für das Team Klaffi-Honda startende Sachse bei schwierigsten Bedingungen einen Podiumsplatz. Nach einem vierten Platz im 1. Lauf des Wochenendes machte Neukirchner mit dem dritten Platz die Sensation perfekt. Damit liegt das Nachwuchs-Talent an fünfter Stelle der WM-Tabelle.

Die Plätze eins und zwei belegten in Phillip Island jeweils Troy Corser vor seinem Yukio Kagayama. Die beiden Suzuki-Fahrer führen in dieser Reihenfolge auch die WM-Tabelle an.

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel