Michael Schumacher bei der KTM-Trophy in Misano/I Vierter Platz für Schumi

Foto: Fraternali/Piredda
Beachtlicher Erfolg für Michael Schumacher bei seinem ersten offiziellen Motorradrennen: Der siebenmalige Formel-1-Weltmeister belegte beim ersten Lauf zur italienischen KTM Super-Duke-Trophy in Misano den vierten Platz. Im Training hatte sich Schumacher sogar den dritten Startplatz gesichert, verpatzte beim Rennen am Sonntag aber den Start und fand sich am Ende der ersten Runde nur als Elfter von 20 Teilnehmern wieder. Konstant schob er sich in dem Zehn-Runden-Rennen dann nach vorn, legte dabei mit 1’49’’ 608 außerdem die zweitbeste Rundenzeit hin – schneller als er war nur der spätere Sieger Andrea Padovani, Tester der italienischen Motorradzeitschrift „Due ruote“.
Anzeige
Foto: Fraternali/Piredda
Eine zweite Karriere als Motorradrennfahrer, so wiegelte der 39-Jährige nach dem Rennen lächelnd ab, plane er aber nicht: „Ich bin rein zum Vergnügen hier“. Unterdessen gehen in Italien die Spekulationen über einen möglichen Start des Ex-Ferrari-Champions beim MotoGP-Lauf am 31. August weiter – der findet nämlich ebenfalls in Misano an der Adria statt. Erfahrungen auf einem entsprechenden Motorrad hat Schumacher bereits gesammelt: Bei Testfahrten mit der Ducati Desmosedici im letzten November in Barcelona legte er Zeiten hin, die zumindest für die Qualifikation durchaus reichen würden. Ein Rennen in der Königsklasse, sozusagen außer Konkurrenz, dürfte Schumachers Vorstellungen von Vergnügen entgegenkommen. Und mit den Piloten Toni Elias und Sylvain Guintoli vom Ducati-Satellitenteam könnte der erstaunliche Rennfahrer möglicherweise sogar mithalten.

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote