MotoGP: Zwischensaison-News Hayden nimmt die Eins

Foto: 2snap
Während die MotoGP-Tests mit den neuen 800-Kubik-Maschinen im vollen Gange sind – Nicky Hayden und Valentino Rossi klagen über Probleme, Casey Stoner und Dani Pedrosa trumpfen dagegen auf – wurden am Rande zwei Details bekannt, die zwar technisch eher unbedeutend sind, die meisten Fans aber trotzdem beschäftigen werden.

Zum einen wählt Nicky Hayden als Weltmeister die Startnummer eins. Anders als Valentino Rossi, der seiner 46 sicher die ganze Karriere treu bleiben wird, macht Hayden also vom vornehmen Recht des Siegers Gebrauch. Und das, obwohl er bereits seine ersten Rennen als Jugendlicher in den USA mit der Nummer 69 bestritten hatte – ganz offensichtlich ist der Amerikaner nicht abergläubisch.
Anzeige
Wie auf den Fotos ebenfalls zu sehen ist, steigt Camel beim Yamaha-Werksteam aus. Ob der überzeugte Nichtraucher Rossi also weiter Werbung für Rauchwaren fahren und welche Farbe die M1 in der nächsten Saison tragen wird, ist also noch offen. Es bleibt für Fotografen und Fans zu hoffen, dass es nicht wieder zu einer Situation wie zum Beispiel 2005 kommen wird, als die größten Kontrahenten alle mit blauen Maschinen und Kombis unterwegs waren.
Anzeige

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote