Motorrad-Stuntriding WM WM-Titel für Chris Pfeiffer

Foto: BMW
Chris Pfeiffer hat es geschafft, auf seiner BMW F 800 R zum dritten Mal in Folge die Indoor-Weltmeisterschaft im Stuntriding zu gewinnen. Diese wurde im Rahmen der Swiss-Moto Messe in Zürich ausgetragen.

Zuerst hatte es nicht dannach ausgesehen, dass Chris Pfeiffer seinen Titel verteidigen, geschweige denn an den Start gehen könnte. So verbrachte Chris Pfeiffer den ersten Trainingstag wegen eines Infekts mehr auf der Toilette als auf dem Motorrad. So reichte es für den Allgäuer nach dem ersten Qualifikationstag nur für den dritten Rang, da er einige schwierige Tricks aus dem Programm nehmen musste.

Nach dem Semi-Finale schien es, als ob die Titelverteidung endgültig gelaufen wäre. Er erreichte zwar das Finale, aber ein Crash beim einhändigen Wheelie sorgte für dementsprechenden Punktabzug. Im Finale blitzte aber wieder die Weltklasse des Chris Pfeiffer auf. Mit einer perfekten und flüssigen Vorstellung sicherte er sich erneut die Tagesbestwertung und damit den Indoor-Weltmeisterschaftstitel.

Ob Chris Pfeiffer nächstes Jahr wieder bei der Indoor-WM antritt, ist jedoch fraglich. Nachdem er bereits mehrfach alles gewonnen hat, was es zu gewinnen gibt, möchte Chris Pfeiffer sich nun mehr um seine Foto- und Videoprojekte kümmern.

Übersicht: Stunt- und Freestyle-Foto-Themen

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel