Neue Ilmor X3 (Archivversion) Feuertaufe bestanden

Als erste MotoGP-Maschine nach dem 800-cm3-Reglement gab die Ilmor X3 ihr Renndebüt.

Trotz Tom Lüthis Sturz bei den
125ern wurde der Portugal-Grand-Prix zum historischen Tag im Schweizer Motorradsport: Die Ilmor X3, Joint Venture von Rennmotoren-Legende Mario Illien und Fahrwerkskonstrukteur Eskil Suter, fuhr gleich beim Renndebüt den ersten
WM-Punkt ein. Stotternd zwar, weil ein
defekter Wheelspin-Sensor die Elektronik durcheinanderbrachte und Fahrer Garry McCoy zu einem Boxenstopp zwang. Von größeren Defekten aber blieb die brandneue Maschine das ganze Wochenende über verschont – womit das Hauptziel von Mario Illien bereits erfüllt war. »Wir lassen Taten sprechen. Wir wollen zeigen, dass wir ein solches Projekt haben und dass
es funktioniert«, erklärte der Ilmor-Besitzer,
in dessen Box sich Prominente von Mick Doohan bis zu Piaggio-Renndirektor
Giampiero Sacchi und Aprilia-Chef Leo Mercanti trafen.
Aprilia könnte zum Namensgeber des Projekts werden. Sacchi hat einen Plan, das Werks-Engagement bei 125ern und 250ern einzudampfen und stattdessen
ein MotoGP-Comeback zu finanzieren. Jetzt muss Roberto Colannino, der milliardenschwere Hauptaktionär und Boss der Piaggio-Gruppe, überzeugt werden.
Unabhängig von der Antwort aus Italien hat Mario Illien längst akzeptiert, dass sich die Entwicklungskosten kaum refinanzieren lassen werden. »Da ist Hobby dabei, das hat einen gewissen Preis«, bekannte er. Der Teambetrieb für 2007 mit einer kleinen, effizienten Struktur und zwei Fahrern sei jedoch auf jeden Fall gesichert.
Bis sich ein Hauptsponsor findet,
bleiben die Gürtel eng geschnallt. Das
erklärt vieles – vom Auseinanderdriften
der Projekt-Gründerväter Eskil Suter und Kawasaki-Teamchef Harald Eckl bis zu
einer schmucklosen Pressekonferenz
und den Bierbänken in der Box, die jedes Formel-1-Flair vermissen ließen. Der
Ilmor-Einstieg war ein vorsichtiges, erstes
Anklopfen. Das Feuerwerk, das die Augen möglicher Geldgeber außerhalb des
GP-Fahrerlagers zum Leuchten bringt, muss erst noch gezündet werden. fk

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote