Pechvogel: Alex Hofmann (Archivversion) Der Pechvogel

Die Saison 2005 entwickelt sich zum Drama für den
deutschen MotoGP-Piloten Alex Hofmann (rechts).

Alex Hofmanns Pechsträhne hält an: Nachdem er
bei einer vermeintlich harmlosen Bike-Parade in
Portugal im April gestürzt war und einen Kahnbeinbruch
erlitten hatte, erwischte es den Kawasaki-Piloten in Motegi erneut. Bei einer Kollision mit Roberto Rolfo brach er einen Knochen im linken Knöchel und flog zur Operation nach München. Frühestens beim Australien-GP Mitte Oktober kann er wieder fahren und wird vorläufig von Olivier Jacque (links) vertreten. Der Franzose fuhr in Malaysia wegen eines
unberechenbar einsetzenden Gasgriffs an die Box. fk

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote