Publikum (Archivversion)

Der Zuschauerandrang bei MotoGP und Superbike-WM unterscheidet sich traditionell je nach Veranstaltungsort und -land sehr stark, doch insgesamt mit klaren Vorteilen für MotoGP. Das krasseste Missverhältnis exisitiert in Spanien, wo beispielsweise zum Valencia-Grand-Prix zuletzt allein am Rennsonntag über 132000 Fans gekommen sind, während sich wenige Monate zuvor bei der Superbike-WM in dem gigantischen Rennstadion gerade mal 20000 Hardcore-Fans verloren. Eine leichte Gegenbewegung ist auf der britischen Insel zu erkennen. Dort lockt das Superbike-WM-Wochenende in Brands Hatch nahe London auch nach den glorreichen Zeiten des vierfachen Superbike-Weltmeisters Carl Fogarty regelmäßig rund 100000 Leute am Renntag an und hat damit immer noch gute Chancen auf den Titel des größten Sport-Events des Jahres in Großbritannien. Der GP in Donington holt mit Zuschauerzahlen von inzwischen über 70000 allerdings massiv auf. Während Brands Hatch in der Superbike-WM mit sechsstelligen Zuschauerzahlen allein ist, verfolgen bei den zwei weiteren spanischen GP in Jerez und Barcelona sowie bei Deutschland-GP auf dem Sachsenring und im nieder-ländischen Assen ebenfalls über 100000 Fans die Rennen.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote