Qualifying (Archivversion)

Völlig unterschiedlich verläuft in den beiden Serien das Qualifikationstraining, also die Ermittlung der Startaufstellung. Nach insgesamt drei freien Trainings am Freitag und Samstagmorgen läuft im MotoGP ein einstündiges Zeittraining, in dem ganz klassisch die schnellsten Rundenzeiten ermittelt werden. Einer eher mäßig spannenden ersten halbe Stunde folgt regelmäßig ein furioses Finale, bei dem bis in die allerletzte Sekunde um die besten Startplätze gekämpft wird. Das Zauberwort der Superbike-WM-Qualifikation heißt Superpole. Die 16 schnellsten Fahrer der zwei Zeittrainings am Freitag und Samstagmorgen ermitteln in einem Einzelzeitfahren über eine fliegende Runde die Plätze in den ersten vier Startreihen. Rang 17 und schlechter werden aus dem Zeittraining übernommen. Aufgewertet werden die Quali-Trainings durch attraktive Preise: Der Schnellste über die Trainingszeiten aller GP gewinnt einen BMW. In der Superbike-WM gibt’s für jede einzelne Superpole ein Fernsehgerät von Seriensponsor Hannspree.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote