Rossi, Valentino: Spekulationen um Wechsel zu Yamaha (Archivversion)

+++ Der gestrenge australische Zoll beschlagnahmte bei der Einreise in Melbourne hochbrisantes Gefahrengut, das die Aprilia-Crew mit sich führte: einen Staubsauger. Im Beutel, so die Begründung, könnten sich Keime und Bakterien befinden, die es bislang noch nicht in Australien gegeben habe und die den fünften Kontinent verseuchen könnten. ++++++ Der Italiener Stefano Perugini, zunächst Dani Pedrosas hartnäckigster Rivale im Kampf um den 125er-Titel 2003, wechselt zu Gilera. ++++++ Sito Pons, Chef des Camel-Pramac-Teams mit Max Biaggi und Tohru Ukawa, steckt in einem Dilemma. Die Honda Racing Corporation, die Ukawas Einsätze bislang finanziert hatte, streicht Ukawas Arbeitsplatz und fordert, Pons müsse sich mit dem italienischen Pramac-Team mit Makoto Tamada im Sattel auf eine Fusion einigen. Das geht aber nicht, weil Biaggi und Tamada mit unterschiedlichen Reifen – Bridgestone und Michelin – antreten. Mit nur einem Piloten zu fahren und den zweiten Startplatz herzugeben ist ebenfalls keine Lösung: Der Drei-Jahres-Vertrag mit Camel schreibt klipp und klar zwei Fahrer vor. ++++++ Anfang der Saison durchlebte Katja Poensgen eine tiefe Krise. Obwohl sie in Australien ausfiel, ist sie derzeit wieder begeistert und möchte auch 2004 die 250er-WM fahren – womöglich im Kiefer-Castrol-Honda-Team von Christian Gemmel. Der Grand-Prix-Rookie aus Idar-Oberstein lag in Phillip Island zeitweilig an achter Stelle, stürzte jedoch sechs Runden vor Schluss. Der dritte deutsche 250er-Held Dirk Heidolf holte Rang 13. +++

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote