Super Moto-Saison 2004: Vorschau (Archivversion) MOTORRAD hat sie ins Herz <br /><br /> geschlossen, diese Szene. Verständlich, schließlich haben wir Supermoto von Frankreich über den Rhein <br /><br /> geholt. Seinerzeit, als wir den Import noch Speedcross nannten. Elf Jahre ist es nun her, und MOTORRAD freut sich immer noch, dass es die Schrägbremser in kürzester Zeit geschafft haben, sich in die Herzen der Fans zu driften. Immerhin &#150; und darauf sind wir schon ein bisschen stolz &#150; ist die Internationale Deutsche Supermoto-Meisterschaft mittlerweile zu einer der zuschauerstärksten Rennserien im Land avanciert. <br /><br /> Und die wird &#150; nicht zuletzt durch <br /><br /> die 450er-Klasse, die nun ebenfalls zum <br /><br /> deutschen Championat zählt &#150; auch in <br /><br /> den kommenden Monaten abwechslungsreich. April: Flugplatz Stendal. Der Startschuss im Norden, etwa 100 Kilometer westlich von Berlin. Mai: St. Wendel. <br /><br /> Drei Tage lang Racing in the City. In <br /><br /> diesem Jahr mit dem Samstagprogramm <br /><br /> unter Flutlicht. Juni: Schleiz. Das letzte <br /><br /> Rennen vor dem anschließenden großen Streckenumbau im Sommer. Noch mal <br /><br /> Juni: Flugplatz Großenhain. Der Klassiker feiert zehnjähriges Jubiläum vor traditionell großer Kulisse. August: Hockenheim. Die Premiere auf einer brandneuen Piste zwischen Parabolica und Spitzkehre. Wie üblich mit Tribüne. Wer möchte, darf auch ganz nah an die Strecke ins Innenfeld.<br /><br /> September: Freiburg. Noch &#146;ne Premiere im tiefen Süden Deutschlands, zehn Kilometer südlich von Freiburg auf dem Flugplatz in Bremgarten. Mit Hobbyfahrer-Bonus-Programm. Am Freitag vor dem DM-Meeting steigt ein Jedermann-Supermoto. Training für alle, die Lust <br /><br /> haben, mit ihrem Supermoto-Bike auf der DM-Piste anzugasen. Oktober: Aalen. Das Finale auf der schnellsten Piste der Serie.<br /><br /> Nur ein dicker Schatten trübt die <br /><br /> attraktive Saison: Das Happening in Stuttgart fällt &#150; zumindest in diesem Jahr &#150; wegen behördlicher Genehmigungsprobleme aus. Doch aufgeschoben ist längst nicht aufgehoben. So sieht&#146;s wenigstens MOTORRAD &#150; und wird für eine Neuauflage in der Saison 2005 kämpfen.

Sie werden begeistert sein, am 3./4. April. Ganz bestimmt. Gewagte Worte, wenn es sich um ein Motorrad-Training handelt? Mag sein. Doch wir sind uns sicher:
Sie werden Spaß haben beim ersten Supermoto-Lehrgang von MOTORRAD. Allein der Strecke wegen. Über die Piste im französischen Villars s/Ecot – 60 Kilometer westlich des deutsch-französischen Grenzübergangs bei Freiburg – ist noch kaum jemand gedriftet. Als reine Motorradstrecke konzipiert und erst jüngst eingeweiht, verschaffen beeindruckende Höhenunterschiede, optionale Offroad-Anteile und flüssig konzipierte Kurvenkombinationen ein ganz neues Fahrgefühl.
Dem sich zudem namhafte Instruktoren intensiv annehmen werden: Bernd Hiemer, 21 Jahre, seines
Zeichens frisch gebackener Europameister, und Gilles Salvador, zweifacher französischer Champion.
Demonstriert wird alles, was in dieser Disziplin zählt. Fahrwerks-Set-up, Reifenwahl, Fahrtechnik. Zwei volle Tage lang. In zwei Gruppen. Eine für Hobby-Drifter mit straßenzulassungsfähigen Bikes, eine für wettbewerbsorientierte Racer. Der Preis: 175 Euro. Interesse? Dann die Teilnehmer-Unterlagen anfordern beim MOTORRAD ACTION TEAM, Telefon 0711/182-1977, Fax 0711/182-2017 oder E-Mail actionteam@motorpresse.de. Sie werden begeistert sein. Garantiert.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote