Superbike-WM in Qatar Gute Karten

Foto: 2snap
Kagayama, Corser (beide Suzuki) und Laconi (Ducati): Diese drei dominierten das erste Rennwochenende der neuen Superbike-Saison (von links).
Kagayama, Corser (beide Suzuki) und Laconi (Ducati): Diese drei dominierten das erste Rennwochenende der neuen Superbike-Saison (von links).
Mit Spannung wurde das erste Rennwochenende der neuen Superbike-Saison erwartet. Die Frage war, ob die Karten nach dem – zumindest indirekten – Einstieg der großen Hersteller jetzt neu gemischt sind. Eine Antwort hat jetzt Troy Corser (Suzuki) beim ersten Lauf in Qatar gegeben. Das Rennen im Wüstenstaat war in zwei Etappen gestartet worden, nachdem in der zehnten Runde wegen Regens unterbrochen werden musste. Im ersten Abschnitt hatte sich Corser einen Vorsprung von vier Sekunden vor Ducati-Werksfahrer Regis Laconi gesichert. Im zweiten Teil gewann dann Yukio Kagayama (ebenfalls Suzuki), so dass sich in der Addition der beiden Etappen folgendes Podium ergab: Corser vor Kagayama und Laconi.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote