Superbike-WM Jetzt doch: Biaggi auf Ducati

Foto: 2snap
Es ging hin und her, doch nun scheint es geschafft: Max Biaggi startet nächstes Jahr auf einer Ducati in der Superbike-WM. Allerdings nicht auf einem Werksrenner, sondern auf einer 1098R des italienischen Satelliten-Teams Sterilgarda. Neuer Teamgefährte des Römers ist dort der Spanier Ruben Xaus. Vorangetrieben wurde der Deal von den Organisatoren der Superbike-WM, den Brüdern Flammini, die nicht auf einen Protagonisten wie Biaggi verzichten wollten. Der war nach einer Saison mit dem Suzuki-Alstare-Team zunächst ohne Vertrag und schien geneigt, in den MotoGP zurückzukehren – was die Flamminis nun erfolgreich verhinderten.
Anzeige

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote