Supercross WM Oakland/USA (24. Januar 2015) Ken Roczen stürzt und verliert WM-Führung

Ken Roczen verliert beim vierten Rennen der Supercross-Weltmeisterschaft nach einem heftigen Sturz die WM-Führung, bleibt aber unverletzt. Die Führung in der Gesamtwertung der 450SX-WM übernimmt Ryan Dungey.

Foto: Suzuki

Nach einem guten Start setzte sich Ken Roczen zu Beginn des Rennens in Oakland in der Spitzengruppe fest und kämpfte mit Chad Reed und Andrew Short um die Spitzenposition. Beim Überholvorgang gegen Reed stürtze der 20-Jährige Weltmeister dann bereits sehr früh. "Ich ging an Reed vorbei und habe danach wohl kurz meinen Verstand abgeschaltet", ärgerte sich Roczen.

Roczen weiter: "Ich bin zu kurz gesprungen und deshalb bei der Landung mit meinem Gesicht auf den Lenker geknallt. Der Einschlag war ziemlich hart und ich hatte zunächst das Gefühl, dass ich mich verletzt hätte. Nach einer Minute hatte ich mich aber wieder gefangen und konnte das Rennen zu Ende fahren. Mit Platz 15 konnte ich zum Glück noch ein paar wichtige WM-Punkte sammeln."

Anzeige

Den Sieg in Oakland sicherte sich Trey Canard, vor Ryan Dungey und Chad Reed. In der Gesamtwertung konnte Ryan Dungey an Ken Roczen vorbeigehen und liegt nun mit vier Punkten Vorsprung auf Position 1.

Das nächste Rennen der Supercross-WM findet am 31. Januar in Anaheim (USA) statt.

Anzeige

Mehr Bilder von Ken Roczen:

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel