Supermoto-Juniorcup Jung und verquer

Foto: Stäbler
Julian Becher – diesen Namen sollte man sich merken. Quer in die Kurve bremsen und genauso schräg wieder herausbeschleunigen, das schafft im Supermoto-Juniorcup derzeit nur einer: Julian eben. Supermoto-Freaks kennen den Jungen aus Königsdorf bei München schon aus dem vergangenen Jahr, als der 14-Jährige den MZ-Youngster-Cup gewann. Dass sich der Bayer auf seiner Kawasaki beim Serien-Auftakt in Schaafheim auch gegen die bis zu 18 Jahre alten gesetzteren Herren durchsetzte, begeistert und gibt dem Konzept der neuen Klasse recht. Einheitsreifen und seriennahe Technik mit 250er-Viertakt-Crossern halten die Kosten im überschaubaren Rahmen.

Weitere Infos unter www.supermoto-dm.de .

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote