Supersport/Superstock (Archivversion)

Auch in Monza holte Ten-Kate-Honda-Fahrer Kenan Sofuoglu souverän den Sieg, seinen fünften im sechsten Rennen. Aufsehenerregender war da schon Anthony West. Der Australier, normalerweise auf einer Aprilia in der 250er-WM unterwegs, kam als Ersatzfahrer für den immer noch verletzten Kevin Curtain ins Yamaha-Werksteam, verschlief den Start und jagte vom 17. Platz nach der ersten Runde noch auf Rang drei hinter Kawasaki-Fahrer Fabien Foret. Der deutsche Honda-Fahrer Jesco Günther wurde 24.
Von den vier Deutschen im FIM-Superstock-1000-Cup kamen in Monza nur zwei ins Ziel: Honda-Fahrer Arne Tode auf Rang zwölf und Timo Gieseler auf Yamaha als 20. Dario Giuseppetti (Yamaha) und Leonardo Biliotti (MV Agusta) wurden, in ein Bremsduell miteinander vertieft, von einem stürzenden Gegner mitgerissen.
Supersport-WM: 1. Kenan Sofuoglu (TR) Honda, 2. Fabien Foret (F) Kawasaki, 3. Anthony West (AUS) Yamaha, 4. Gianluca Nannelli (I) Ducati, 5. Barry Veneman (NL) Suzuki, 6. Katsuaki Fujiwara (J) Honda; WM-Stand: 1. Sofuoglu 145 Punkte, 2. Foret 87, 3. Fujiwara 53;
Superstock-1000-FIM-Cup: 1. Matteo Baiocco (I) Yamaha, 2. Marc Atchison (AUS) Suzuki, 3. Illario Dionisi (I) Suzuki; Cup-Stand: 1. Baiocco 60, 2. Atchison 58, 3. Niccoló Canepa (I) Ducati 57.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote