Topspeed und rundenzeiten (Archivversion)

Auf den Grand-Prix-Strecken in Mugello/Italien und
Barcelona/Spanien werden aufgrund der langen Start-und-Ziel-Geraden seit Jahren die höchsten Maximal-Geschwindigkeiten in der Motorrad-Königsklasse erzielt. Während sich jedoch die Höchstgeschwindigkeit in Barcelona dieses Jahr verglichen mit der des Jahres 2000 um fast 14 Prozent steigerte, sank die beste erreichbare Rundenzeit nur um rund eineinhalb Prozent. »Power is nothing without control« – der Werbeslogan des Reifenherstellers Pirelli fasst kurz, was sich damit beweist: Höchstleistung allein macht nicht glücklich, wenn sie nicht gut kontrollierbar ist. Der deutliche Anstieg der Top-Speed-Werte in 2002 und den Folgejahren dokumentiert den Beginn der Viertakt-Ära in der MotoGP-Klasse

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote