Transfer-Markt der Superbike-WM Max und Max?

Foto: Edge
+++ UPDATE: Max Biaggi hat bei Alstare-Suzuki unterschrieben. Damit steht in der Rechnung mit vielen Variablen – siehe Meldung unten – zumindest eine Position fest +++ Update Ende +++ Zwei alte MotoGP-Stars spielen die Hauptrollen im Superbike-WM-Transfer-Karussell 2007. Max Biaggi ist nach seinem unfreiwilligen Pausenjahr ganz offensichtlich wild entschlossen, nicht weiter Ex-Rennfahrer zu bleiben und sich mit Suzuki wohl schon weitgehend darüber einig, 2007 im Alstare-Corona-Extra-Suzuki-Team in die Superbike-WM einzusteigen.

Mit Biaggi würde bei dem gelb-blauen Edel-Team jedoch so etwas wie die Reise nach Jerusalem einsetzen. Noch in Assen eine Woche zuvor hatte Team-Mitbesitzerin Patricia Dethor erklärt, es gäbe 2007 vier Suzuki GSX-R 1000 in ihren Farben – zwei Werksmaschinen und zwei Kit-Bikes, wie sie derzeit Max Neukirchner fährt. In der Lausitz relativierte sich das Ganze. Denn Alstare hätte zwar auch genau vier Fahrer mit Biaggi, Troy Corser, Yukio Kagayama und Neukirchner, von denen aber nur Letzterer mit dem Alstare-Kit glücklich wäre. „Ich habe den Japanern erklärt: Wenn ihr Biaggi bringen und Kagayama behalten wollt, brauchen wir drei Werksmaschinen-Pakete“, schildert Alstare-Patron Francis C. Batta, „doch die Antwort war deutlich: zwei echte Werksfahrer, basta.“

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote