Valentino Rossi startet bei Monza Rally Show Rossi fährt wieder Rallye

Foto: 2snap
Während der MotoGP-Winterpause wird es Valentino Rossi nicht langweilig. Wie bereits in den Jahren zuvor zieht es den schnellen Italiener auf die Rallye-Piste.

Seinen Start beim letzten Lauf der WM in Wales musste er zwar absagen, statt dessen ist der Doktor damit beschäftigt, mit dem Yamaha-Team die Maschine für die nächste Saison fit zu machen. Vielleicht ist es auch besser so, immerhin endete Rossis erster Ausflug in die Rallye-Welt 2002 in Wales nach einem Dreher im Straßengraben.

Valentino Rossis Auto-Exkurse

Anzeige
Foto: Kirn
Dafür wird er am kommenden Wochenende wieder mit seinem Ford Focus WRC bei der Monza Rally Show antreten. Auf dem vergleichsweise asphaltlastigen Kurs hatte Rossi 2006 sogar den ehemaligen Rallye-Weltmeister Colin McRae schlagen können. McRae verunglückte im September 2007 bei einem Hubschrauberabsturz tödlich.

Entgegen hartnäckiger Spekulationen hat Rossi einen Umstieg vom Motorrad- in den Rallyesport oder in die Formel 1 immer wieder dementiert: "Von der Königsklasse der Motorräder auf einen Fiat Punto umzusteigen wäre ein zu großer Schritt rückwärts", wie er 2006 erklärte.

Die MotoGP-Saison 2007 im Überblick

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel