Vorschau Int. Supermoto-DM Heimlicher Star

Sie gehört mit elf Jahren zu den ältesten Supermoto-Veranstaltungen in Deutschland, mit 9000 Zuschauern zu den publikumsstärksten und mit ihrer flüssig layouteten Flugplatz-Piste obendrein zu den schnellsten Strecken dieser Disziplin hier zu Lande – Supermoto Großenhain, der heimliche Star unter den sieben Events zur Supermoto-DM 2005.

Am 26. Juni ist es wieder so weit. 40 Kilometer nordwestlich von Dresden lassen es die Drift-Profis krachen. Am Start die üblichen Verdächtigen: Bernd Hiemer, seit kurzem Führender der hubraum offenen Supermoto-WM und amtierender Deutscher Meister. Jürgen Künzel, wie Hiemer KTM-Werkspilot, parallel zur DM mit Titelambitionen in den USA. Überraschungsmann Petr Vorlicek aus Tschechien auf der Suzuki, Honda-Attaché Jean-Marc Gaillard aus Belgien und vor allem einer: Marcel Götz aus der Schweiz.

Obwohl zeitgleich mit Großenhain auch in der Schweiz um Meisterschaftspunkte gekämpft wird, setzt der Eidgenosse in dieser Saison auf die DM: „Ich möchte unbedingt Deutscher Meister werden“, legt sich der mehrfache Schweizer Champion fest. Seine Chancen stehen gut: Mit 88 Punkten liegt er in der Zwischenwertung der hubraum offenen Prestige Open klar in Führung. Wetten dass, die Herren Künzel, Hiemer und Co. sich damit nicht abfinden wollen? In Großenhain bietet sich die erste Chance auf Veränderung. Infos zur Supermoto-DM.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote