Vorschau Internationale Supermoto-DM (Archivversion) Dauerslide

Angasen, abwinkeln, quer stellen ¿ Supermoto-Cracks verwandeln den Powerslide zum Dauerslide. Ganz sicher auch in der kommenden Saison.

Am Ende werden sie alle sagen: Schön war sie, die Saison 2006. Dann, wenn die neuen deutschen Supermoto-Meister am dritten Oktober-Wochenende auf dem Außengelände der welt-größten Motorradmesse Intermot in Köln den letzten Pokal des Jahres in die Hand gedrückt bekommen. Doch bis dahin gibtýÿs für die Herren noch einiges zu tun. Nachdem das im vergangenen Jahr nur wenig attraktive Rennen auf dem Eurospeedway Lausitz aus dem Programm genommen wurde, stehen insgesamt sechs Veranstaltungen zur international ausgeschriebenen Deutschen Supermoto-Meisterschaft (siehe Kasten Seite 182) auf dem Programm.
Bis auf das Finale im Rahmen der Intermot setzen die Querlenker 2006 auf bewährte Bühnen für ihre Auftritte.
Umýÿs vorwegzunehmen, einer wird dieses Jahr nicht Deutscher Meister: Jürgen Künzel. Der KTM-Werkspilot, mit fünf
DM-Titeln mittlerweile Rekordhalter hierzulande, setzte sich 2005 auch in den USA ein Denkmal. Mit dem amerikanischen Titel nahm er als erster Ausländer den einheimischen Cracks die Butter vom Brot. Und weil sich die Yankee-Serie in dieser Saison dreimal mit den deutschen Terminen überschneidet, tritt der Vorzeige-Drifter nur als Teilzeitkraft in der DM an.
Den Fans könnte die neue Konstel-
lation durchaus sportliche Brisanz bringen. Denn neben der zweiten Supermoto-Größe im Staate, Profi-Kollege Bernd Hiemer,
wittern nun eine ganze Reihe Schräg-bremser Morgenluft. Ob das deutsch-tschechische Suzuki-Duo mit Dirk Spaniol und Petr Vorlicek, KTM-Jungstar Michael Herrmann samt Markenkollegen Markus Volz und Manolito Welink, Husqvarna-
Solist Jochen Jasinski, der belgische
Honda-Abgesandte Jean-Marc Gaillard oder die beiden Schweizer Meister Dani Müller und Marcel Götz ýÿ die Plätze
auf dem Podest dürften so hart umkämpft sein wie selten zuvor.
Zumal mit Aprilia in dieser Saison ein neuer Joker ins Spiel kommt. Auf der technisch spektakulären Zweizylinder-Maschine SXV 4.5 gasen der erst 19-jährige Bruder von Bernd Hiemer, Daniel, und der französische Aprilia-Werkspilot Fabrice Lecoanet an. Vor allem dem 23-jährigen Gallier darf nach exzellenten Auftritten in der fran-
zösischen Meisterschaft der DM-Titel auf
Anhieb zugetraut werden.
Auch unabhängig vom voraussichtlich packenden Kampf um die Ränge werden die Drift-Happenings in dieser Saison spürbar aufgewertet. So ergänzt bei vier der sechs Veranstaltungen die spekta-
kuläre International Quad Challenge für
die vierrädrigen Gefährte das Programm. Außerdem feiert im Supermoto-Rahmen das jüngste Kind des Motorradsports seine Premiere ýÿ Megamoto. Im sächsischen Großenhain wird parallel zur bewährten Supermoto-Piste für die Vorstellung der
dicken Zweizylinder wie BMW HP2 oder KTM 950 eine zweite, schnellere und ausschließlich auf Asphalt geführte Streckenvariante angelegt. Nicht nur Insider warten mit Spannung auf den Aufmarsch der Big Bikes.
Zum neuen Standard dürfte bei jedem Event der so genannte Powerdrift-Award avancieren. Die von Reifenhersteller Metzeler ausgeschriebene Prämierung wird die besten Auftritte in den für die Supermoto-Rennen längst typischen After-Race-Shows honorieren. Motorradsportlich übergreifend interessierte Fans werden sich zudem für das fix ins Programm genommene MotoGP-Gewinnspiel begeistern. Denn immerhin gibt es nicht nur je Veranstaltung einen Satz Motorradreifen von Bridgestone zu gewinnen, sondern es werden unter den
jeweiligen Gewinnern auch noch zwei Besuche der MotoGP-Rennen am 16. Juli auf dem Sachsenring sowie dem WM-Finale am 29. Oktober in Valencia verlost ýÿ inklusive einer Stippvisite bei den von Bridgestone ausgestatteten MotoGP-Teams von Ducati und Kawasaki, versteht sich.
Trotz allem bleibt das Erlebnis rund
um die Gastspiele der hiesigen Drift-Elite erschwinglich. Die Eintrittspreise variieren zwischen acht und 13 Euro pro Erwach-
senem am Renntag. Und dafür werden
mit Sicherheit auch alle Fans am Ende des Renntags sagen können: Schön warýÿs.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote