Vorschau: MotoGP in Brünn Hofmann erneut mit Werks-Ducati

Foto: 2snap
Beim Großen Preis von Tschechien am kommenden Wochenende wird die Nummer 66, wie in Assen und Donington, erneut auf einer roten Ducati zu sehen sein. Alex Hofmann ersetzt den verletzten Sete Gibernau, der noch an den Folgen des Sturzes von Barcelona leidet: Er musste nach dem Großen Preis in den USA am Schlüsselbein nachoperiert werden und fühlt sich nicht fit für das Rennen.

So schnell können sich die Dinge ändern: In einem Interview hatte der deutsche MotoGP-Fahrer (noch mit D’Antin-Ducati startend) seine Fans gebeten, ihm die Daumen zu drücken, dass er dem Werksteam auf den Fersen bleiben kann. Nun fährt er in Tschechien selbst auf einer Werks-Ducati und kann hoffentlich sein Talent zeigen - gerade nach seinem guten Auftritt in Laguna Seca - und besser abschließen als in den ersten beiden Rennen für die Roten, in denen er nur sieben WM-Punkte erkämpfte.

Ein wichtiger Hinweis für alle Foto-Show-Freunde: Den Rückblick aufs Rennen in Brünn gibt's ausnahmsweise erst am kommenden Dienstag nach dem Rennen. Trotzdem: Nicht verpassen!

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel