WM-Titel für Iris Krämer Deutsche Trial-Weltmeisterin

Foto: Greiner
Die 26-jährige Deutsche Trial-Meisterin Iris Krämer sicherte sich mit einem Sieg beim Finallauf in Douglas/Isle of Man den Damen Trial-Weltmeistertitel 2007. Mit zwei und drei Strafpunkten in den beiden Runden hatte sie im Ziel einen Strafpunkt Vorsprung vor der siebenfachen Weltmeisterin Laia Sanz/Spanien. Die für das Repsol Montesa-Honda Team startende Sanz hatte den ersten der beiden Damen WM-Läufe in Tschechien gewonnen. Mit dem Sieg im zweiten und damit letzten Lauf hatte die deutsche Scorpa-Werksfahrerin ihren lang ersehnten WM-Titel trotzt Punktgleichstand in der Tasche.

Die überglückliche Iris Krämer: "Ich sah wie Laia die Fünf machte, denn wir fuhren bis dahin zusammen. Aber das war in der vierten Sektion und es waren noch viele Sektionen zu fahren. Ich wusste dass ich in Führung lag, als ich in die zweite Runde startete, aber der richtige Druck kam erst in den letzten Sektionen. Ich war so nervös, aber letztlich habe ich es geschafft, es ist unglaublich."

Es war der erste Damen WM-Lauf auf den Britischen Inseln, für den sich die 27 weltbesten Trialfahrerinnen qualifiziert hatten. In den windig-kalten Bedingungen mussten zwei Runden mit je 14 Sektionen im Umfeld der Hauptstadt Douglas absolviert werden.
Anzeige
Foto: Greiner
ERGEBNISSE
1. Iris Krämer/GER 37 Punkte, 2. Laia Sanz/SPA 37, 3. Rebecca Cook/GBR 30, 4. Donna Fox/GBR 26, 5. Maria Conway/GBR 21, 6. Rosita Leotta/GER 19, 7. Sandrine Juffet/FRA 18, 8. Claire Bertrand/FRA 18, 9. Carla Calderer/SPA 10, 10. Maryline Journet/FRA 10, 11. Katy Sunter/GBR 10, 12. Louise Forsley/USA 8, 13. Connie Ludvigsen/NOR 7, 14. Emma Bristow/GBR 6, 15. Blandine Guillaud/FRA 2, 16. Ina Wilde/GER 2, 17. Emilie Westbye/NOR 1.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel