54. Fischereihafen-Rennen am 12. und 13. Juni 2011 in Bremerhaven Fischkisten und Stroballen als Kiesbett

Fischkisten und Strohballen wurden früher in den 50er bis 70er-Jahren anstelle eines Kiesbettes für Ausrutscher verwandt! Auch heute noch ist es für die Fahrer die normalste Sache der Welt, sich auf dem Hafengelände mit modernen und klassischen Rennboliden mit Geschwindigkeiten von über 200 Km/h auf den Geraden zu bewegen.

Foto: Veranstalter

Motorradfahrer treten in mindestens zehn verschiedenen Fahrzeugklassen innerhalb des traditionsreichen Fischereihafen-Rennens gegeneinander an. Vom 1300er-Superbike bis zur "Schnapsglasklasse" mit 50 cc ist alles vielfältig vertreten, was Rang und Namen hat in der Rennsportszene.

Zunächst stehen am 12. Juni (Pfingst-Sonntag) die Trainingsläufe zur Qualifikation auf dem Programm. Die Rennfahrer müssen sich sowohl für die Teilnahme als auch für die Startposition der Rennläufe am Folgetag qualifizieren. Abends tritt im großen Festzelt dann eine Liveband auf und lädt alle zum ausgelassenen "After-Race-Fahrerlager-Party" ein.

Am Pfingstmontag finden dann die Wettkämpfe mit mehr als 20 Rennläufen an einem Tag statt. Unter den Teilnehmern ist auch der mehrfache Deutsche Meister in der Powerbike- Serie Elmar Geulen, der sieben Weltrekorde hält. Neben modernen Renn-Motorrädern fahren aber auch Klassiker und Gespanne mit Beiwagen auf dem knapp drei Kilometer langen Parcours durch den Bremerhavener Fischereihafen.

Anzeige
Foto:

Ein besonderer Programm-Höhepunkt ist nach Angaben der Organisatoren der Sonderlauf der klassischen Motorräder – er wird aufgrund der Beliebtheit aus den Vorjahren natürlich wieder durchgeführt, um jedem Besucher einmal ein Rennerlebnis aus längst vergangenen Zeiten zu ermöglichen.

Zusätzlich können Productionracer, Klassiker und sehr schnelle Oldtimer mit wohlklingenden Namen wie Norton, Triumph, MV Agusta, Laverda, Seeley und Rickman in den Rennklassen "Sound of Classics" bestaunt werden.

Veranstaltet wird das Bremerhavener Fischereihafenrennen vom Motorradclub MSG Weserland, die langjährig bewährte Organisation übernimmt dabei seit dem Jahr 2000 die German Road-Racing GmbH unter der Leitung von Hinrich Hinck aus Bremervörde.


RENNPROGRAMM:

Klasse 1: Fishtown Super Bike Open
Klasse 2: Fishtown Twins & Triples
Klasse 3: Super Sport 600 + „No Limits“
Klasse 4: SOC- Sound of Classic 500ccm
Klasse 5: CSBK- Vintage & AMA
Klasse 6: Renngespanne bis Bj. 78
Klasse 7: SOC- Sound of Classic
Klasse 8: Super Moto
Klasse 9: Sound of the Fifties - GP 50ccm
Klasse 10: Classic Sonderlauf

 

HIGHLIGHTS:

• Freier Zugang zum Fahrerlager
• 1/8-Meilen-Sprint mit verschiedensten Motorrädern
• Händlermeile - Rund um's Motorrad (mit Kinder-Programm)
• NEU: Camping für Zelt und Wohnmobil direkt an der Rennstrecke
• Samstag & Sonntag: Fahrerlagerparty mit LIVE-Musik (Eintritt frei)

 

Weitere Informationen finden Sie unter: www.German-Road-Racing.de und www.fischereihafen-Rennen.de

Anzeige

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote