ADAC Moto Classic Alte Eisen auf Wanderschaft

+++ UPDATE: Mit Liste der einzelnen Etappen und seltener Bikes +++ Mehr als 100 Motorräder, Gespanne und Roller begeben sich auf eine Wanderung durch Luxemburg, die Eifel und die Ardennen. Das zehnjährige Jubiläum der ADAC Moto Classic verspricht ein Augenschmaus zu werden.

Foto: ADAC

Vom 7. bis 11. August 2013 führt das viertägige Oldtimer-Wandern 109 Motorräder, Gespanne und Motorroller über rund 550 Kilometer traumhafter Motorradstrecken. Die  Veranstaltung erinnert seit 2003 an die Gründung des ADAC als Motorrad-Club im Jahre 1903. Im Zweijahresrhythmus erwandern die Teilnehmer der ADAC Moto Classic gemeinsam malerische Regionen. Die Ausflüge starten und enden in diesem Jahr in Clervaux, dem Herzen der Luxemburger Ardennen. Grenzüberschreitend führen sie nach Ostbelgien, in die deutsche Eifel, durch die romantischen Täler rund um Sauer und Klerf, sie queren das Ourtal sowie das Hohe Venn.

Das Rahmenprogramm beinhaltet unter anderem einen von der Polizei eskortierten Fahrzeugkorso und eine Fahrprüfung in Diekirch. Den Höhepunkt der Veranstaltung bildet eine Wanderpause vor den romantischen Fachwerksfassaden in der Altstadt von Monschau sowie der Concours d'Elégance, bei dem die Modelle im Zentrum von Clervaux aufgestellt und bewertet werden. Anschließend werden die schönsten jeder Baujahresklasse prämiert. Die ältesten Motorräder stammen dieses Mal aus den 1920er-Jahren, darunter zwei der Marke „Wanderer“, zwei BMW und eine Norton. Insgesamt sind 36 Motorradmarken vertreten.

Anzeige

+++ UPDATE: Die vier Tagestouren über 90 bis 190 Kilometer lange Strecken +++

  • Am 7. August macht der Prolog um den MOTORRAD Classic-Pokal den Auftakt. Dabei steht als Höhepunkt ein Besuch des Europadenkmals in Ouren am Dreiländereck auf dem Tagesprogramm.

 

  • Am 8. August kämpfen die Oldtimer-Wanderer bei ihrer Tour durch Nord-Luxemburg um den Castrol-Pokal. Eine Wanderpause in Kautenbach, die Mittagsrast in Pommerloch, die Fahrt durch das Sauertal und ein Besuch des Chateau Bourscheid geben in diesem Tag die Strecke vor.

 

  • Der 9. August steht ganz im Zeichen des Schuberth-Pokals. Ostbelgien und der Naturpark Hohes Fenn mit der Baraque Michel bieten den landschaftlichen, das historische Stadtzentrum in Monschau und der Besuch von St. Vith am Nachmittag den kulinarischen Rahmen des Tages.

 

  • Am 10. August dreht sich das Oldtimer-Wandern entlang dem Müllerthal und dem Ourtal um den DEKRA-Pokal. Die Teilnehmer werden am Vormittag von einem Polizeicorso nach Diekirch begleitet. Dort findet bei der Alten Sägerei die Abschlußprüfung um den Barbour-Pokal statt. Im Vitarium LuxLait bei Roost nehmen die Teilnehmer ihr Mittagessen ein, bevor sie den Rückweg über Vianden nach Clervaux antreten. Dort stellen sich die Fahrzeuge in der Fußgängerzone von 15 bis 17 Uhr zum Concours d’Elégance auf.

Hier noch einige seltene Kostbarkeiten der ADAC Moto Classic:

  • eine belgische FN 750 mit 12 PS aus dem Baujahr 1919 (älteste Maschine unter den 16 Vorkriegsmodellen
  • eine originale ADAC-Straßenwacht-BMW aus dem Baujahr 1960
  • Moto Guzzi California von 1984 (jüngstes Baujahr)
  • weitere Klassiker: Heinkel Tourist, Aermacchi Alfa Bianca und Hercules W 2000
Anzeige
Foto: ADAC

An Prominenz steht auch Peter-Paul Pietsch mit am Start. Der Motor-Presse-Geschäftsbereichleiter Motorrad und Luftfahrt tritt mit einer Honda CB 750 Four von 1974 an. Tagesschau-Chefsprecher Jan Hofer wird ebenfalls mitfahren: Seit dem ersten Oldtimer-Wandern ist er ein Fan der Veranstaltung – er nimmt mit einer Gold Wing GL 1100 aus dem Jahr 1981 teil, die von Honda Deutschland zur Verfügung gestellt wird.

Unterstützt wird die ADAC Moto Classic 2013 unter anderem von MOTORRAD Classic. Weitere Informationen gibt es bei der ADAC Oldtimer-Sektion, Hansastraße 19, 80686 München. Digital zu erreichen per E-Mail unter moto-classic@adac.de und auf www.adac.de/oldtimer.


Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel