INTERMOT 2016 - Infos zur Anreise Kölner Wegweiser

Auf den Straßen rund um die Kölner Messe herrscht zur INTERMOT-Zeit akute Staugefahr. Die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln bietet sich an.

Illustration: INTERMOT

Die Generalsanierung eines Tunnels im Stadtteil Kalk an der B55a zwischen Zoobrücke und Autobahnkreuz Köln-Ost beeinträchtigt derzeit den Verkehr rund um die Messe. Zusätzlich sind die Auffahrten am Kreuz Köln-Ost von der A3 auf die B55a stadteinwärts sowie die Zufahrt auf die B55a vom Buchheimer Ring Richtung City gesperrt.

Aktuelle Verkehrsinformationen findet man im Verkehrskalender der Stadt Köln.

Erheblich entspannter ist die Anreise über den ICE-Bahnhof Messe/Deutz. INTERMOT-Besucher bekommen bei der Deutschen Bahn vergünstigte Fahrkarten: Hin- und Rückfahrt kosten in der 2. Klasse von jedem deutschen Bahnhof aus 99 Euro (1. Klasse: 159 Euro). Das Angebot gilt, solange der Vorrat reicht. Die Buchung bei der DB-Veranstaltungs-Hotlinie (0180/6311153) – Stichwort "Koelnmesse" – oder online unter muss mindestens drei Tage im Voraus erfolgen.

Innerhalb Kölns fahren die Bahnlinien 1, 3, 4 und 9 die Messe an. Außerdem verkehren zahlreiche S-Bahnen und Regionalzüge am Bahnhof Deutz (Fahrpläne und Details auf der Website der Kölner Verkehrsbetriebe).

Während der Messe gelten Eintrittskarten und Messeausweis als Ticket für Busse, für U- und S-Bahnen sowie für Züge der Verkehrsverbünde Rhein-Sieg (VRS) und Rhein-Ruhr (VRR). Das gilt nicht für IC, EC und ICE.

Zehn Autobahnen münden im Fernstraßenring der Domstadt. Von dort aus den grünen Hinweisschildern "koelnmesse" folgen. Rund um das Messegelände stehen 14.500 Parkplätze zur Verfügung.


Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel