Viele legendäre Rennfahrer waren auf Benellis unterwegs.

Benelli Week 2017 (11. bis 17. September) In Erinnerung an Tonino Benelli

Vom 11. Bis 17. September findet in Pesaro die „Benelli Week“ statt. Fans des italienischen Herstellers können sich auf organisierte Motorradtouren auf italienischen Landstraßen und zum Abschluss auf eine traditionelle Tour durch die Hafenstadt freuen.

Von Montag bis Samstag organisieren die Veranstalter täglich eine bis zu 220 Kilometer lange Tour, die in Pesaro beginnt. Neben Hügellandschaft und Adriaküste werden Museen und andere Sehenswürdigkeiten der Region angesteuert. Am Samstag findet zudem in Pesaro ein Fest vor dem Benelli-Museum statt.

Höhepunkt der Benelli Week 2017 wird am Sonntag, den 17. September, die Ausfahrt der historischen Benelli- und Motobi-Motorräder sein. Diese endet an der Strandpromenade von Pesaro. Hier soll zum Abschluss eine Parade mit den Benelli GP-Motorrädern stattfinden. Das komplette Wochenprogramm gibt es unter www.officinebenelli.it.

Anzeige

Über Antonio "Tonino" Benelli

Gewidmet ist die Benelli Week 2017 dem Motorradrennfahrer und Unternehmer Antonio „Tonino“ Benelli, dessen Todestag sich 2017 zum 80. Mal jährt. Tonino Benelli gilt als eine der bekanntesten und beliebtesten Persönlichkeiten im italienischen Motorradsport der 1920er- und 1930er Jahre. Mit einer 175 cm³-Benelli gewann er vier Mal die italienischen Meisterschaften.

Seine Mutter Teresa Benelli ermöglichte ihrem Sohn mit ihrem Ersparten im Jahr 1911 die Gründung einer Auto- und Motorradwerkstatt. Die „Benelli Garage“ sollte den Lebensunterhalt der sechs Söhne sichern. Innerhalb weniger Jahre begannen die Benelli-Brüder erfolgreich eigene Motorräder zu bauen.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote