IDM Oschersleben Michael Schumacher fuhr mit

Seit gefühlten 5 Jahren spekulierte die Motorradwelt, wann und wo Deutschlands Formel-1-Aushängeschild Michael Schumacher wieder auf ein Rennmotorrad steigen würde. Und ob er an einem Prädikatsrennen teilnehmen werde. Er hat's getan: bei den IDM-Superbikes in Oschersleben.

Foto: www.idm.de
Die Kontakte zum Team Holzhauer bestanden ja schon länger, und in Oschersleben startete Michael Schumacher unter den Fittichen eben dieses Teams auf einer Fireblade. Für das Qualifikationstraining musste er erstmals im Nassen antreten, nahm diese Hürde und reihte sich 18,844 Sekunden hinter dem Deutschen Meister und Polesitter, seinem Teamkollegen Martin Bauer, auf Startplatz 37 ins Feld ein.

Im ersten Rennen wurde Michael Schumacher überrundet und belegte zwischen Peter Preussler (Motorrad Stein - Team Preussler/Taunusstein; Suzuki GSX-R 1000) und Normann Manz (Stengel Racing Team/Ellwangen-Neunheim; Suzuki GSX-R 1000) Rang 28. Im zweiten Rennen stürzte er etwa gegen Rennmitte über das Vorderrad und kam nicht ins Ziel.
Anzeige
Ergebnisse:
1. Rennen: 1. Martin Bauer (Holzhauer Racing Promotion, Honda Fireblade) 20 Runden in 29:30,419 min (=149,131 km/h), 2. Jörg Teuchert (Yamaha Motor Deutschland, Yamaha YZF-R1) +2,821 s, 3. Werner Daemen (Yoshimura Van Zon Schäfer Motorsport Germany, Suzuki GSX-R 1000) +20,490 s, 4. Andy Meklau (Suzuki International Europe, Suzuki GSX-R 1000), 5. Kai-Børre Andersen (Inghart MV Agusta; MV Agusta F4 312 R)

2. Rennen: 1. Bauer, 20 Runden in 29:25,838 min (=149,518 km/h), 2. Teuchert +6,637 s, 3. Daemen +13,089 s, 4. Meklau, 5. Roman Stamm (Suzuki Switzerland, Suzuki GSX-R 1000)

Punktestand nach 4 Rennen: 1. Bauer 100 Punkte, 2. Teuchert 80, 3. Meklau 58, 4. Daemen 56, 5. Stamm 37

Vollständige Ergebnisse und Punktestände aus allen Klassen unter www.idm.de.

Das nächste IDM-Wochenende findet vom 30. Mai bis 1. Juni 2008 auf dem Nürburgring statt.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote