KTM Super Duke Battle: Oschersleben Los geht's!

Am 3. und 4. Mai trafen sich die Teilnehmer der KTM Super Duke Battle 2008 zur ersten Schlacht der Saison im sonnigen Oschersleben. Mit 35 Stammfahrern und 4 Gaststartern war das Feld proppenvoll, und zur Aufnahme des Gruppenfotos hätte beinahe noch eine Baufirma anrücken müssen, um die Zielgerade zu verbreitern.

Foto: fact
Viele Fahrer nutzten den 6-Stunden-Bördesprint am Freitag oder den Seriensportlauf am Samstag als Trainingseinheit für die Battle und fuhren sehr beachtliche Erfolge ein – der Sonnenuntergang am Samstag hatte einen leichten Orange-Stich...

War der Bördesprint noch teils verregnet, konnte ab Samstag bei herrlichem Frühlingswetter dem Gasgriff gehuldigt werden. Battle-Neuzugang Harald Kitsch fuhr im zweiten Zeittraining mal eben auf Pole; seine 1:36,7 unterbot die Pole-Zeit vom Vorjahr um satte 1,5 Sekunden. Nur 2 Zehntel dahinter folgte Gaststarter Thomas Hoemke; Jens Hebisch und Rene Knöfler komplettierten die erste Startreihe.

Vorjahressieger Thomas Hoemke holte sich nach einem harten und spannenden Dreikampf den Sieg mit 16 Hundertsteln vor Jens Hebisch und einer knappen Sekunde vor Harald Kitsch. Die schnellste Rennrunde von Thomas Hoemke macht deutlich, dass sich die Super Duke auf der Rennstrecke sehr wohl fühlt: 1:35,861.

Uwe Seitz, der in seiner Funktion als PS-Racing-Rookie einen Gaststartplatz bekommen hatte, staunte auch gewaltig über die schnellen, die sehr schnellen und die furchtbar schnellen unter den Hobbyfahrern. Seine Story steht in PS 6/2008 (ab 14. Mai zu haben).

Ergebnisse Lauf 1:
1. Thomas Hoemke
2. Jens Hebisch
3. Harald Kitsch
4. René Stögmüller
5. René Knöfler
Anzeige
Foto: fact
Auch in Lauf 2 gab es wieder einen gnadenlosen Fight an der Spitze zwischen den 3 Protagonisten aus Lauf 1, den diesmal Jens Hebisch in der letzten Runde für sich entscheiden konnte. Harald Kitsch verpasste den zweiten Platz diesmal nur um 2 Hundertstel.

Ergebnisse Lauf 2:
1. Jens Hebisch
2. Thomas Hoemke
3. Harald Kitsch
4. René Knöfler
5. René Stögmüller

Stand nach 2 von 16 Läufen:
1. Jens Hebisch, Road Star Motorcycles, 50 Punkte
2. Harald Kitsch, Motorrad Braun, 40 Punkte
3. René Stögmüller, Paul's Enduro Keller, 32 Punkte
4. Hagen Omlor, STEGA-Racing, 26 Punkte
5. Hendrik Ladiges, Motorrad Ruser, 21 Punkte
5. Mirko Gnadt, Zweiradsport Meine, 21 Punkte
7. Bernd Hilgers, 18 Punkte
8. Andreas Dehling, KTM Sommer, 16 Punkte
9. Konrad Schittko, Schittko Motorradsport, 13 Punkte
10. Lothar Vonderthann, Griesser Moto-Sport, 12 Punkte

Die nächsten beiden Läufe zur KTM Super Duke Battle finden vom 30.05.-01.06. in Most statt. Weitere News und die vollständigen Ergebnisse stehen auf www.ktmsuperdukebattle.de.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote