19 Bilder

MotoGP in Estoril/Portugal Erster MotoGP-Sieg für Lorenzo

Pole Position, schnellste Runde, Rennsieg: Yamaha-Fahrer Jorge Lorenzo triumphierte an einem spektakulären Rennwochenende in Portugal auf ganzer Linie - ausrechnet dort, wo er in den kleineren Klassen nie hatte gewinnen können.

Foto: 2snap
Honda-Pilot Dani Pedrosa kam von Startplatz 2 am besten weg, wurde aber rasch von Lorenzo und dessen Teamkollegen Valentino Rossi gestellt. Diese drei lieferten sich einen harten Kampf an der Spitze des Feldes; Lorenzo konnte sich allerdings in Runde 13 vor seine beiden Konkurrenten setzen und von da an seine Führung bis ins Ziel behaupten. Kurz darauf ging auch Pedrosa an Rossi vorbei; bis zum Zieleinlauf änderte sich an dieser Reihenfolge nichts mehr. Für Rossis Reifenausrüster Bridgestone war dies die erste Podiumsplatzierung überhaupt in Estoril.

Hinter dem Spitzentrio stürzten kurz nacheinander Andrea Dovizioso (Scot-Honda) und Nicky Hayden (Honda), jeweils auf Rang 4 liegend. Diesen erbte in der Folge Tech3-Yamaha-Fahrer Colin Edwards. John Hopkins, der ja für diese Saison von Suzuki zu Kawasaki gewechselt ist, kommt mit der Grünen langsam in die Gänge und erzielte mit Rang 5 sein bisher bestes Saisonergebnis. Dahinter fuhr Weltmeister Casey Stoner (Ducati) in Ziel, der im Rennen wieder mit einigen technischen Problemen fertigwerden musste. James Toseland (Tech3-Yamaha) wurde Siebter, Chris Vermeulen (Suzuki), Loris Capirossi (Suzuki) und Shinya Nakano (San Carlo-Honda) vervollständigten die Top 10.

WM-Stand: 1. Lorenzo 61 Punkte, 2. Pedrosa 61, 3. Rossi 47, 4. Stoner 40, 5. Toseland 29.

Nächstes Rennen: 4. Mai 2008, Schanghai/China

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote