Termin: Dresden, 3. Mai 16. Große Dresdner Motorradausfahrt

Foto: Brennpunktfoto/GDMA
Am Sonntag (3. Mai 2009) startet die 16. Große Dresdner Motorradausfahrt (GDMA). Die Veranstalter rechnen mit bis zu 10000 Teilnehmern, die mit einer gemeinsamen 135-Kilometer-Tour die sächsische Motorradtradition pflegen.

Startort ist der Elbepark an der Autobahn A4, Abfahrt Dresden-Neustadt, Ziel das Besucherbergwerk Abraumförderbrücke F60 im brandenburgischen Lichterfeld-Schacksdorf. Schirmherr der Ausfahrt ist in diesem Jahr der sächsische Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU). „Mobilität ist typisch sächsisch. Wir Sachsen machen schließlich seit mehr als 100 Jahren Tempo, im Auto oder auf dem Motorrad“, stellt er die GDMA in die Reihe sächsischer Fahrzeuggeschichte.

Aufgrund der Bauarbeiten im Einkaufszentrum startet der Konvoi um 11.30 Uhr aus der Höffner-Tiefgarage. Die Tour führt unter anderem durch Radeburg, Königsbrück, Bernsdorf und Großräschen. Gegen 14.30 Uhr werden die ersten Motorräder vom Veranstalter am "liegenden Eiffelturm", der 502 Meter langen Abraumförderbrücke F60, erwartet. Im Anschluss findet dort eine große Party statt, bei der unter anderem die "Miss GDMA 2009" gewählt wird.

Im vergangenen Jahr nahmen mehr als 8000 Motorradfahrer an der Ausfahrt teil. Die Polizei sichert den Konvoi ab. Schließlich soll die GDMA, die immer auch unter dem Motto "Fair im Verkehr" steht, einen Beitrag für die Verkehrssicherheit leisten. Finanziert wird die Ausfahrt von vielen Sponsoren. Für die Teilnehmer entsteht lediglich eine Maut
in Höhe von 3 Euro.

Die Infos im Überblick:
3. Mai 2009, ab 9 Uhr
ElbePark Dresden
www.gdma.de
A4 Abfahrt Dresden-Neustadt
Maut: 3 Euro
Anzeige

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote