Triumph Street Triple Cup: Oschersleben Saisonauftakt

Die neue Naked-Bike-Rennserie für Hobbyracer hat bei ihrem Auftakt zur Premierensaison gezeigt, dass 106 PS reichen, um verdammt schnell in Oschersleben unterwegs zu sein.

Foto: fact
Berufstriumphler Uli Bonsels und IDM-G-Lab-Pilot Philipp Hafeneger teilten sich einen VIP-Gast-Startplatz und einen Transponder. Raten Sie mal, wer von den beiden im Training die mit Abstand niedrigste Zeit in die Magdeburger Börde fräste und dem Duo mit einer 1:36,960 die Pole Position sicherte...

1,247 Sekunden dahinter ging PS-Gastautor Hajo Ammermann ins Rennen (seine Story steht in PS 6/2008), Startplatz 3 gehörte Rainer Kißner. Die einzige Frau im Feld, Insa Jaeschke, kämpfte sich im 25 Starter starken Grid auf Rang 18.
Anzeige
Foto: fact
Das Team Bonsels/Hafeneger konnte die Trainingsform im ersten Rennen nicht bestätigen, was möglicherweise mit einen Fahrerwechsel zusammenhängen mag. Es ging - immer noch respektabel - 22 Sekunden nach Sieger Christoph Hellmich auf Platz 8 durchs Ziel. Außer Hellmich standen Frank Spenner und Hajo Ammermann auf dem Siegertreppchen; die beiden fuhren nur 0,207 bzw. 0,570 Sekunden später ins Ziel. Schnellste Runde: Hellmich in 1:37,414.

Im zweiten Rennen übernahm offensichtlich wieder Hafeneger und musste Hellmich sich ihm, der auch die schnellste Runde des Rennens fuhr (1:36,602), knapp geschlagen geben. Weil VIP-Gaststarter aber nicht aufs Podium dürfen, standen dort ganz oben eben Hellmich, rechts davon als Zweitplatzierter Ammermann und Rainer Kißner auf der anderen Seite.

Alle Infos und vollständige Ergebnisse unter www.t-cup.eu.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote