Fahrverhalten mit Sozius (20 P.): Auf der BMW K 1600 GT fühlen sich Fahrer und Sozius rundum wohl. Das Fahrverhalten wird durch den Sozius kaum beeinträchtigt.

Fahrverhalten mit Sozius So testet MOTORRAD: Fahrverhalten mit Sozius

Während der Test-Runde, auf dem Top-Test-Parcours und mit der 1000 Punkte-Wertung nimmt MOTORRAD jede einzelne Maschine genau unter die Lupe. Natürlich auch, ob und wie ein Sozius das Fahrverhalten beeinflusst.

Foto: jkuenstle.de
Fahrverhalten mit Sozius (20 P.): Auf der BMW K 1600 GT fühlen sich Fahrer und Sozius rundum wohl. Das Fahrverhalten wird durch den Sozius kaum beeinträchtigt.
Fahrverhalten mit Sozius (20 P.): Auf der BMW K 1600 GT fühlen sich Fahrer und Sozius rundum wohl. Das Fahrverhalten wird durch den Sozius kaum beeinträchtigt.

Singles haben meist wenig Probleme - auf dem Motorrad. Mit Duettbesetzung kann sich die Lage entscheidend ändern: Plötzlich ist die Federung viel zu lasch, die Fuhre kommt beängstigend ins Schlingern. Manche Motorräder reagieren eben ziemlich empfindlich auf Zuladung, während andere - vor allem natürlich die von Haus aus schon gewichtigeren - der Zwei-Personen-Betrieb nicht sonderlich beeindruckt. Hilfreich ist, wenn sich die Federbasis vor allem hinten der höheren Belastung anpassen lässt. Noch besser, wenn zudem die Zugstufendämpfung einstellbar ist, um ein Nachwippen bei Bodenwellen zu verhindern. Neben der Fahrwerksabstimmung fließt die Auswirkung des Soziusbetriebs auf Handling, Lenkverhalten und Stabilität in die Bewertung ein. Auch für Solisten ist dieses Kriterium nicht uninteressant, denn Gepäck und Beladung wirken sich oft in ähnlicher Weise aus.


Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote